Natürliches Licht ist wichtig für den Menschen

Natürliches LichtIn der dunklen Jahreszeit werden für uns Menschen die Folgen des fehlenden natürlichen Lichts besonders spürbar: Wir gehen dann im Dunkeln aus dem Haus und kommen erst im Dunkeln wieder zurück. Dazwischen verbringen wir die meiste Zeit in Büros oder anderen gewerblichen Räumen, die meist mit Halogenleuchten im Vergleich zum Tageslicht unzureichend ausgeleuchtet sind. Es fehlt uns natürliches Licht. Das Spektrum des normalen Tageslichts inklusive des UV-Bereichs kann nämlich mit herkömmlichen Leuchtmitteln nicht erreicht werden. Heute weiß man aus intensiver medizinischer Forschung, dass Mangellicht nicht nur zu Unwohlsein führt, sondern konkrete gesundheitliche Schäden nach sich ziehen kann. Durch die sogenannte Vollspektrumlampen bzw. Tageslichtlampen kann nun vollspektrales natürliches Licht auch nach Hause oder an den Arbeitsplatz geholt werden.

Tageslichtlampen für Wohlgefühl und Gesundheit

Wenn wir uns im Winter zu mehr als 90 Prozent in geschlossenen Räumen aufhalten, führt dies über Ermüdungszuständen und Stimmungstiefs nicht selten zu einer sogenannten Winterdepressionen, manchmal auch kombinierten mit Angstzuständen und Nervosität. Vollspektrumlampen können durch ihr natürliches Licht die Auswirkungen solcher Symptome auffangen und verhindern. Mehr noch: Tageslichtlampen verbessern bei vielen Menschen auch Konzentration, Merk- und Arbeitsfähigkeit und senken die Bereitschaft zu Kopfschmerzen und Migräne.

Durch natürliches Licht der Vollspektrumlampen wird im menschlichen Organismus wie bei Aufenthalt an der frischen Luft im Sonnenschein mehr Vitamin D gebildet, was vorbeugend gegen Osteoporose und Schuppenflechten wirkt.

Augenbrennen, Drückgefühl und Liderzittern, also typische Symptome in Büros mit intensiver Bildschirmarbeit, gehen zurück und verschwinden. Selbst Blutdruckschwankungen kommen wieder in die Balance. Doch auch in der ästhetischen Wahrnehmung wirken die Tageslichtlampen Wunder: Die Umgebung wird viel farbechter, intensiver und angenehmer wahrgenommen.

Woran man gute Vollspektrumlampen erkennt

FarmtemperaturDamit man für sein gutes Geld auch ein gutes Produkt erhält (Tageslichtlampen sind nicht billig), sollte man beim Kauf auf die entsprechende Din-Normierung achten. Die Kennzeichnung DIN EN 12.464 steht für diese europaweite Norm. Eine effektive und angenehme Farbtemperatur erkennt man einem verzeichneten Spektrum von 5.300 bis 6.500 Kelvin. Wird die Tageslichtlampe therapeutisch eingesetzt, sollte sie eine hohe Lichtstärke (über 2000 Lux). So kann man morgens mit einer Lichtdusche von etwa 10 Minuten die Melatoninproduktion stoppen. Melatonin reguliert das Einschlafen, so dass man sich nach der Lichtdusche angenehm wach und kraftvoll fühlt. Doch auch in Büros, Praxen, Wartezimmern und Seminarräumen sind Tageslichtlampen und ihr natürliches Licht ein wahrer Segen.

Kommentare und Fragen

  1. Eduard 13. Januar 2015

Jetzt kommentieren oder Frage stellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.